Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Das besondere Dokument: Noch keine Anerkennung für die DDR!

30.10.2019 - Pressemitteilung
Runderlass vom 30. Oktober 1969, S. 1, Archivsignatur: PA AA, B 38 (IIA1), Bd. 276
Runderlass vom 30. Oktober 1969, S. 1, Archivsignatur: PA AA, B 38 (IIA1), Bd. 276© AA

Die Bundesregierung aus Sozial- und Freidemokraten strebte ab 1969 die Normalisierung der Beziehungen zur DDR mit Hilfe des Abschlusses eines Vertrages an. Jede weitere diplomatische Anerkennung der DDR durch andere Staaten würde die Vertragsverhandlungen voraussichtlich erschweren. Daher wies Außenminister Walter Scheel mit Billigung des Bundeskanzlers Willy Brandt die Auslandsvertretungen der Bundesrepublik an, den Bestrebungen nach Aufnahme diplomatischer Beziehungen zur DDR durch das jeweilige Gastland bis zum Vertragsabschluss entgegenzuwirken.

Zur Archivalienpräsentation

nach oben