Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Die Karawane des Gesandten und andere Reiseberichte deutscher Diplomaten

Artikel

Herausgegeben von Martin Kröger. – Im Zeitalter des Massentourismus ist es eine anachronistische Vorstellung geworden, dass Reisen einmal etwas Besonderes war.

Buchcover Die Karawane des Gesandten
Buchcover: Die Karawane des Gesandten© AA

Die in diesem historischen Lesebuch zusammengetragenen Reiseberichte deutscher Diplomaten geben genau hiervon einen Eindruck.

Üblicherweise erstatten Diplomaten aus ihren Gastländern Berichte über politische und wirtschaftliche Themen, die im Auswärtigen Amt Grundlage zur Gestaltung der Außenpolitik bilden. Diese „Diplomatenpost“ ist aus der traditionellen Geschichtsschreibung bekannt. Dagegen werden Reiseberichte nicht häufig als Quelle herangezogen. Doch werden gerade hier aufschlussreiche Erlebnisschilderungen gegeben über Land und Leute, Klima, Geographie, Kunst und Historisches, über Treffen mit einheimischer echter oder vermeintlicher Prominenz, über Gespräche und Gerüchte, über die Netzwerke, die sich unter Diplomaten, ihren Kollegen und mit Landsleuten herausbildeten. Durch Beruf und soziale Stellung privilegiert, reisten die Diplomaten meist komfortabel – aber eben keineswegs immer. Es öffneten sich ihnen manchmal Türen, die anderen verschlossen blieben. Damit sind die Reiseberichte sowohl Zeugnisse für die Lebensumstände in dem durchreisten Gebiet als auch für die Vorstellungswelt der Diplomaten jenseits aller „Großen Politik“. Es ist dabei nicht so sehr der Blick auf die Fremde, sondern der Blick in das Eigene, der dem Leser auf Schritt und Tritt begegnet. Im Vergleich mit der üblichen diplomatischen Korrespondenz handelt es sich also um eher unkonventionelle Texte. Dies gilt auch, wenn der reale Hintergrund mancher Nachricht und ihr Wahrheitsgehalt oft nicht mehr zu ergründen sind.

In die Reiseberichte führen kurze Texte ein, um sie jeweils in ihre historischen oder biographischen Zusammenhänge einzuordnen.

191 S. 29 Abb., Hardcover
19,95 €
ISBN 978-3-525-35820-7

nach oben