Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesrepublik: Beispielrecherche

Artikel

3. Schritt: Sehen Sie, wie die vorgestellten Hilfsmittel und Techniken an einem praktischen Beispiel von der historischen Fragestellung zur Aktenbestellung im Lesesaal führen.

Als Beispiel haben wir ein entwicklungspolitisches Großprojekt der Siebzigerjahre gewählt: Den Bau des Cabora-Bassa-Staudamms (heute: Cahora Bassa) am Sambesi-Fluss, mit dem 1969 noch unter portugiesischer Herrschaft in Mosambik begonnen wurde.

Bevor Sie das Beispiel nachvollziehen, sollten Sie die vorangegangenen Abschnitte gelesen haben.

Orientierung in den Beständen

Umgang mit den Findmitteln

Für eine Monografie zu diesem Thema würden Sie zumindest auch die Überlieferung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im Bundesarchiv einbeziehen.

Andere Archive

Edition

Ihre Recherche beginnt mit der Durchsicht des Sachregisters in den Jahrgangsbänden der AAPD.

Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland

Sie stoßen unter anderem auf die Dokumente AAPD 1969, Bd. 1, Nr. 87 und AAPD 1972, Bd. 2, Nr. 157. Aus den Anmerkungen zum Dokumententext erhalten Sie Hinweis auf unveröffentlichte Quellen aus der Provenienz* des Referats III B 5 im Auswärtigen Amt: Bde. 798 und 799.

Organisationsplan

Auszug aus dem Organigramm von 1971
Auszug aus dem Organigramm von 1971© AA

Im einschlägigen Organisationsplan finden Sie das Referat III B 5 an vierter Stelle in der Unterabteilung B der Abteilung III, „Handelspolitik, Entwicklungspolitik und Europäische wirtschaftliche Integration“. Das Referat III B 5 war in diesem Rahmen zuständig für die „Wirtschaftsbeziehungen zu Afrika südlich der Sahara“. Ihre Recherche bewegt sich hier also im Zuständigkeitsbereich der Entwicklungshilfe.

Die Beteiligung am Bau des Staudammes war wegen der portugiesischen Herrschaft umstritten und war über die Entwicklungshilfe hinaus von allgemeiner außenpolitischer Relevanz. Sie können daher von einer Parallelüberlieferung im Archivbestand des Referats ausgehen, dass für die politischen Beziehungen zu Afrika südlich der Sahara zuständig war. Dieses Referat mit der Bezeichnung I B 3 finden Sie im Organisationsplan unter der Politischen Abteilung.

Damit nicht genug: Das Referat I B 3 war zwar auch für europäischen Kolonien in Afrika zuständig. Da aber genauso die Außenpolitik der Kolonialmacht betroffen war, dürften einschlägige Archivalien auch im Bestand des für Portugal zuständigen Referats I A 4 zu finden sein.

Zur weiteren Absicherung könnten Sie noch die Bestände des Grundsatzreferats für Entwicklungshilfe, III B 1, einbeziehen, und aus dem Leitungsbereich (im Organisationsplan oben) das Büro Staatssekretäre und das Ministerbüro, deren Beteiligung bei politischen Grundsatzentscheidungen möglich war.

Beständeübersicht

Auszug aus der Online-Beständeübersicht des Politischen Archivs
Auszug aus der Online-Beständeübersicht des Politischen Archivs© AA

Mithilfe der Beständeübersicht ermitteln Sie die Archivbestände der Referate, die Sie interessieren (hier nur für die drei Schlüsselüberlieferungen):

Referat
Bestand
I A 4
B 26
III B 1
B 58
III B 5
B 68

Auf diese Weise erhalten Sie auch die gültigen Archivsignaturen der Fundstellen aus den AAPD: B 68, Bde. 798–799. Diese Bände könnten Sie nun bereits in den Lesesaal bestellen.

Sie ersehen aus der Beständeübersicht den Umfang und die Laufzeit der Bestände und erfahren, dass zu B 26 für den relevanten Zeitabschnitt bereits ein Findbuch vorliegt, zu den beiden anderen Beständen dagegen Abgabeverzeichnisse.

Aktenplan

Das Beispiel wurde in der Geltungsdauer des Aktenplans von 1958 angesiedelt, weil dieser erfahrungsgemäß die meisten Schwierigkeiten macht. Zunächst müssen Sie den richtigen Referatsaktenplan finden. Da die Referatsbezeichnungen 1963 auf ein alphanumerisches System umgestellt wurden, müssen Sie mithilfe der Beständeübersicht zurückverfolgen, wie die Referate 1958 bezeichnet wurden:

1963
1958
Referat I A 4
Referat 206
Referat III B 5
Referat 418

(Für III B 1 entfällt dieser Schritt, da das Referat 1958 in dieser Form noch nicht bestand. - Niemand kann behaupten, dass die Verwaltungsgeschichte des Auswärtigen Amts einfach ist.)

Aktenplan des Referats I A 4
Aktenplan des Referats I A 4© AA

Bei der Durchsicht des Einzelaktenplans für das Referat 418 stoßen Sie auf das passende Aktenzeichen 81.12/2 zum Betreff „Investitionsgüter-Industrien“. Die Ziffernkombination finden Sie auch im Aktenplan des Referats 206. Dort ist Sie aber völlig anders belegt mit „Nationale Minderheiten“ und somit nicht einschlägig. Stattdessen entdecken Sie den korrespondierenden Betreff unter dem Aktenzeichen 83.50, „Handelspolitische Beziehungen zu dritten Staaten“ – ein Aktenzeichen, das im Aktenplan des Referats 418 gar nicht vorgesehen war. Beachten Sie also immer den Kontext, in dem Sie recherchieren!

Die Aktenpläne von 1951 und 1972 waren dagegen für alle Referate verbindlich. Die beschriebenen Schwierigkeiten entfallen.





Findmittel

Sie beginnen mit der Datenbanksuche in Augias nach dem Stichwort „Cabora Bassa“. Da für den Bestand B 68 nur Abgabeverzeichnisse vorliegen, erhalten Sie für diese zentrale Überlieferung keine Treffer. Dafür finden Sie gleich vier Archivalien in B 58, nämlich die Bde. 445-448.

Außerdem werden Sie auf entlegene Fundstellen zu Randbereichen des Projekts hingewiesen, z. B. zur Erteilung von Sichtvermerken an deutsche Projektmitarbeiter (Bestand B 82, Bd. 1389) und zum Schulbesuch von deren Kindern (Bestand B 93, Bd. 622). Sie erhalten außerdem Treffer in den Enthält-Vermerken zum Bestand B 26, die einzelne Unterlagen zum Betreff in Akten anzeigen, die nicht unter dem primär einschlägigen Aktenzeichen geführt wurden, hier: 81.00/4, „Verfassung und Verwaltung der abhängigen Beziehungen“: B 26, Bd. 398. Zu 83.50 werden Ihnen die Bände 399 und 400 ausgeworfen.

Findbuch zum Bestand B 26
Findbuch zum Bestand B 26© AA

Wenn Sie nun das Findbuch zu B 26 konsultieren, sehen Sie die Datenbanktreffer im Zusammenhang der gesamten Überlieferung zu den Aktenzeichen 83.50 und 81.00/4. Sie finden so Quellen, um das Thema Cabora Bassa auf verschiedenen Politikfeldern zu kontextualisieren. Mit dem Findbuch können Sie sich auch am schnellsten einen Überblick der gesamten Überlieferung zu den deutsch-portugiesischen politischen Beziehungen verschaffen.

Abgabeliste des Referats III B 1
Abgabeliste des Referats III B 1© AA

Für B 68 sind Sie auf die Abgabeverzeichnisse angewiesen, die häufig sehr knapp gehalten sind. So auch in diesem Fall. Sie sehen, dass die Ländernamen zum Teil durch platzsparende Schlüssel ersetzt sind. Solche Länderschlüssel werden Ihnen häufig begegnen. Sie können sie mit einer Tabelle im Anhang zur Beständeübersicht auflösen. Für die „Portugiesischen Besitzungen in Afrika“ war der Länderschlüssel in Ihrem Untersuchungszeitraum 90.23.

Wenn Sie nun nach Archivalien zum Länderschlüssel 90.23 und zum Aktenzeichen 81.12/2 aus den Jahren um 1970 suchen, stoßen Sie auf die Signaturen B 68, Bd. 798 und 799 – Ihre Fundstellen aus den AAPD, die sich als unmittelbar auf Cabora Bassa bezogene Einzelsachakten entpuppen.

Ihre Quellenbasis umfasst jetzt bereits elf Archivalien aus fünf Beständen. Bei der Auswertung werden Sie möglicherweise auf Hinweise stoßen, die Sie zu weiteren Beständen des Politischen Archivs führen. Die Arbeit mit den beschriebenen Findmitteln ist ein Hermeneutischer Zirkel, bei dem sich Ihr Verständnis für die Struktur der archivalischen Überlieferung beständig vertiefen wird.

nach oben